AusnahmeZustand 2007 - 15 Jahre start

Ausnahmezustand
Filmreihe "Psychische Erkrankungen"

9. – 11. Mai 07 · Leokino Innsbruck · Anichstr. 36 · 0512-560470


Psychische Erkrankungen sind stark verbreitet. Aber über psychische Krankheiten wird kaum gesprochen. Zu seinem 15jährigen Bestehen veranstaltet der Verein Start eine Filmreihe und Diskussionen zum Thema „Psychische Erkrankungen“.
„Wir wollen im Kontext Kino über psychische Erkrankungen informieren und eine Auseinandersetzung mit diesem Thema erreichen. Wir wollen in der Öffentlichkeit mehr Verständnis, mehr Wissen, mehr Vertrauen und dadurch eine Entstigmatisierung bewirken,“ so der Verein Start.

Das weiße Rauschen

R: Hans Weingartner, Deutschland 2001
Ein bedrohlicher und faszinierender Film über das Innenleben einer Geisteskrankheit (Schizophrenie): „Wer das weiße Rauschen sieht, der wird sofort wahnsinnig. Außer wenn er schon wahnsinnig ist. Dann wird er normal.“
Anschließende Diskussion mit Dr. Christian Haring, Psychiater

SeelenSchatten

R: Dieter Gränicher, Schweiz 2002
Zwei Frauen, zwei Männer verbunden durch ihre gemeinsame Krankheit: Depression.
Ein Dokumentarfilm, der eine ungeheure Intensität und Direktheit schafft.
Anschließende Diskussion mit Frau Maria Gabriel, Clubhaus Vöcklabruck

Tarnation

R: Jonathan Caouette, USA 2003
Jonathan Caouettes autotherapeutischer Film erzählt formal wendig und emotional aufwändig von einer leidgeprüften Mutter-Sohn-Beziehung.
Ein beeindruckend/beunruhigend persönlicher Film.
Anschließende Diskussion mit Mag. Maria Fischer, HPE

Schulvorführungen: Elling

R: Petter Næss, Norwegen 2001
Elling und Kjell beziehen nach zwei gemeinsamen Jahren in der Psychiatrie eine Wohnung in Oslo.