Home > Archiv > AusnahmeZustand 2009

Druckversion Inhaltsverzeichnis E-Mail Formular

Aktuelles

 

 

 

 


 

 

 

 

AusnahmeZustand 2009

„Verrückt nach Leben“

FILMREIHE Psychische Erkrankungen
vom 12. – 14. Mai  2009 im Leokino Innsbruck

 

Jeder kann ohne sein Zutun in einen psychischen Ausnahmezustand geraten und nicht mehr nach den gesellschaftlichen Normen funktionieren. Aber dieser Umstand kann für Betroffene und Angehörige auch ein Motor für einen starken Lebenswillen sein.
Das heurige Festival setzt zwei Schwerpunkte: Zum einen geht es um die Herausforderungen, denen sich Kinder psychisch kranker Eltern gegenübersehen. Zum anderen wird der Frage nachgegangen, wie Lebensentwürfe mit und trotz einer Psychose gelingen können.

Übergeschnappt
R: Martin Kolhoven, NL 2005
Die niederländische Komödie ‚Knetter – Übergeschnappt’ begleitet auf humorvolle und sensible Art eine ver-rückte Mutter und ihre Tochter auf ihrem Weg zueinander.
Gespräch mit Mag. Martin Warbanoff, Projekt Taka Tuka, Caritas und Mag. Maria Fischer, HPE
 
Someone beside you
R: Edgar Hagen, CH 2007, Dokumentarfilm
Zusammen mit einigen Psychiatern und deren Klienten bricht der Film zu einem dokumentarischen Roadmovie durch die Schweiz, Europa und die USA auf. In Wohnmobilen durchreisen sie die Abgründe der Psyche und gehen existenziellen Fragen nach.
Gespräch mit Dr. Jakob Litschig, Arzt und Psychose-erfahrener aus dem Film und Dr. Ullrich Meise, Tiroler Bündnis gegen Depression
  
Recovery – wie die Seele gesundet
R: Dieter Gränicher,
CH 2008, Dokumentarfilm
Der Film begleitet Menschen, die unter einer schweren Depression oder einer Psychose gelitten haben. Mit Hilfe oder Eigeninitiative gelang ihnen schließlich der Schritt aus der Dunkelheit.
Gespräch mit Christof Litz, Portraitierter aus dem Film und
Dr. Roland Winter, Psychiater